Hundesteuer steigt ab 2018

[Gesamt:5    Durchschnitt: 2.8/5]

Die folgenden Kommunen planen für 2018 eine Anhebung der Hundesteuer! Seid Ihr betroffen oder habt Ihr bereits eine entsprechende Mitteilung erhalten? Wichtig:

Die Hundesteuer wird als Jahressteuer pro gehaltenem Hund erhoben und ist eine Aufwandsteuer, die in den Kommunen erhoben wird. Sie ist eine direkte Steuer, da Steuerträger und Steuerpflichtiger der Hundehalter ist.
Das Recht zur Erhebung der Hundesteuer haben die Gemeinden. Die Verwaltung der Steuer und der Ertrag steht den Städten und Gemeinden zu, die in Satzungen die Regelungen zu Befreiungsmöglichkeiten und zur Höhe der Steuer festlegen. Daher variiert der Steuersatz von Gemeinde zu Gemeinde erheblich. [Quelle: wikipedia.org]


Um ihr Haushaltsloch zu stopfen, hat die Verwaltung in Laatzen unlängst vorgeschlagen, erneut die Hundesteuer 2018 zu erhöhen. Zwölf Euro mehr pro Jahr sollen die Halter berappen. Details: www.haz.de


In Arendsee müssen Hundebesitzer ab dem Jahr 2018 mehr für ihre Vierbeiner bezahlen. Für den ersten Hund sind dann 60 Euro fällig. Details: www.volksstimme.de


Hundehalter in Osnabrück müssen ab 2018 mehr für ihren Liebling zahlen. Der Osnabrücker Rat beschloss mit Stimmen von SPD, Grünen, FDP, und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (CDU), die Steuer für den ersten Hund zu erhöhen. Details: www.noz.de


Die Stadt Deidesheim wird im Jahr 2018 die Hundesteuer erhöhen, und zwar um 20 Euro je Hund pro Jahr. Das hat der Stadtrat Deidesheim mit großer Mehrheit beschlossen. Details: www.rheinpfalz.de


Die Stadt Voerde will Hundehalter ab 2018 ebenfalls stärker zur Kasse bitten. 23 000 Euro hätte die Stadt ihrer eigenen Berechnung zufolge jährlich mehr im Säckel, würde der Stadtrat am Ende dem Vorschlag folgen, dass Halter für ihre Vierbeiner ab 2018 bis zu elf Euro je Tier mehr bezahlen müssen. Details: www.nrz.de


2 Gedanken zu “Hundesteuer steigt ab 2018

  1. Abschaffen da ich kein Geld verdiene kann ich auch keine Steuern bezahlen. Aber mein Frauchen macht das für mich weil sie mich lieben und sonst ärger bekommen wenn sie das nicht machen was ich unfair finde. Pferde Katzen Ziecen Schafe Kühe Alpacke Kamele brauchen das nicht warum die machen sogar mehr dreck und gestank wie ich. Oder soll ich mich wie aussatz fühlen. Selbst Menschen aus andeten Ländern die mit Geld kommen bekommen Geld. Warum bin ich als Hund das schwarze Schaf und muss Steuern zahlen. Ist doch unfair. GRISU 3Jahre Hessen

  2. Ich verstehe nicht wozu eine Hundesteuer zu bezahlen ist, man zahlt doch schon Lohnsteuer, Mehrwertssteuer, Versicherungssteuer,Autosteuer,Grundstückssteuer und es Reicht denen da Oben immer noch nicht, die werden Fetter und Dreister. WAS können wir dagegen TUN???

Deine Meinung? Kommentar verfassen!