Schluss mit der Hundesteuer?!

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Der Bund der Steuerzahler plant die Abschaffung der Hundesteuer in NRW. Sprecher Gerhard Lippert:

“Die Hundesteuer ist eine ineffiziente Steuer.”

Nach Ansicht des Verbandes stehen Aufwand und Ertrag der Hundesteuer in keinem vernünftigen Verhältnis (Quelle: ndr.de). Zudem sei die unterschiedliche Belastung der Hundehalter ungerecht. Die Verwaltungsmitarbeiter, die durch die Erhebung und die Kontrolle gebunden seien, könnten in anderen Bereichen sinnvoller eingesetzt werden.

Kommunalverband verteidigt Abgabe

Der niedersächsische Städte- und Gemeindebund verteidigte die Hundesteuer und deren unterschiedliche Höhe. Sie trage dazu bei, die Zahl der Hunde in einer Kommune zu regulieren, sagte Sprecher Thorsten Bullerdiek. “Sie hat einen regulativen Effekt, den man nicht unterschätzen darf.”

Viele Facebook-Nutzer kommentieren dies auf dem Profil von NDR Niedersachsen…

Sagt uns Eure Meinung!

  • Hundesteuer ja oder nein?
  • Warum unterschiedliche Steuersätze?
  • Hundesteuer – welche Verwendung?
  • Warum NUR Hundesteuer?

2 Gedanken zu “Schluss mit der Hundesteuer?!

  1. OKey…
    also ich stelle ir grade vor, das jeder soviele Hunde halten könnte wie er füttern kann, ich hätte dan gewiss 4-10 an der Zahl….

    Abschaffung ist Doof. sie muss ZWECKgebunden werden!!!!!!!!!!!

    Es kann nicht sein, das wir HHs diese Steuer Zahlen, aber so garnix (s. Schweiz, die Doggy-Box; versogen von leeren und entsorgen von gefüllten Kotbeuteln. Da in D wo ich mal wohnte, gibt es sowas am Bahnhof!!!!? Hallo, an allen Feldwegen und die dem Start und dem Ziel des Gassi gehens sinnvoll sind, eine hingestellt.

    Dann wäre es OK, das die ganz abgeschfft werden soll, bin ich dagegen.

Deine Meinung? Kommentar verfassen!