Gesund und fit durch die Kälte

[Gesamt:2    Durchschnitt: 3/5]

Auch wenn man vielerorts noch vergebens auf Schnee wartet, hat die typisch eisige Winterkälte uns jetzt erreicht. Katzenliebhaber können einiges tun, um die Fellnase jetzt gesund und fit zu halten: Wohnung, Futter, Gesundheit – worauf kommt es an?

Insbesondere ältere Katzensemester verbringen kalte Tage sehr gern im Warmen. Wenn die Katze unbedingt nach draußen will, spricht aber natürlich nichts dagegen. Wichtige Punkte, die man beachten sollte:

  • die Katze sollte jederzeit die Möglichkeit haben, das warme Haus eigenständig wieder zu betreten (z.B. Katzenklappe)
  • ein vorbereiteter Unterschlupf wie Gartenhäuschen, Schuppen oder Garage (trocken und sauber, evtl. mit vorbereiteten Kuscheldecken zum Aufwärmen und etwas Futter) stellt eine Alternative dar
  • in Haus und Wohnung aufgrund der empfindlichen Atemwege und Nasenschleimhäute der Fellnasen darauf achten, dass übertrieben hohe Wärme mit trockener Heizungsluft eine Belastung für die Katze darstellt
  • wie auch beim Menschen gilt: aktive und gesunde Katzen mit gutem Stoffwechsel und Immunität sind generell gesünder und unanfälliger (also viel Spiel und Bewegung)

Wichtiges zur Ernährung

Der Hauptteil des gesamten Imunsystems der Katze hängt von einem gesunden Magen-Darm-Trakt und gesunder Ernährung ab. Sie sieht ein optimales Futter aus:

  • hochwertige Eiweißqualität
  • Vitaminzufuhr (E, B und C)
  • essentielle Fettsäuren
  • Öle mit hochwertigen Fettsäuremustern für ein gesundes Fell

TIPP:

Auf de.husse.com könnt Ihr jetzt eine kostenlose Futterprobe für Eure Stubentiger anfordern und Euch von der Qualität unserer Produkte überzeugen.

Deine Meinung? Kommentar verfassen!