Verrückt – Haflingerproduktion für den Schlachter

[Gesamt:10    Durchschnitt: 3/5]

Bitte teilen: Reinhold Jungwirth (Gewerkschaft für Tiere) sucht Hilfe für Haflinger in Niedersachsen! Jedes Jahr werden Hunderte von Haflingern gezüchtet – in der Hoffnung auf Elitefohlen, die viel Geld einbringen. Den meisten anderen steht jedoch ein schlimmes Schicksal bevor:

als Angebot auf Viehauktionen und Nachschub für die Schlachthöfe! Geschlachtet wird im Akkord:

„Da kommt es oft vor, dass die Tiere noch bei Bewusstsein sind, wenn sie am Fließband hängen und abgestochen werden.“ Und das alles nur, weil die Haflinger auch im Akkord gezüchtet werden.

Über den EXTRA TIP sucht die Gewerkschaft für Tiere in Südniedersachsen Menschen mit einem Herz für Haflinger, die ein Fohlen übernehmen möchten (zu entrichten ist der Schlachtpreis von etwa 450 Euro) oder die die Tierschützer mit Spenden unterstützen, so dass auch in diesem Jahr wieder viele Fohlen gerettet werden können.
Das Spendenkonto der Gewerkschaft für Tiere e.V.: Konto Nr. 856 00 bei der Hypo Vereinsbank München (BLZ 700 202 70), Stichwort „Fohlenrettung“.

Ein Gedanke zu “Verrückt – Haflingerproduktion für den Schlachter

Deine Meinung? Kommentar verfassen!